Die oben-nach-unten = unten-nach-oben Theorie

Was ist die sinnvollste Reihenfolge, was das Bemalen von Flächen angeht. Die oben-nach-unten oder die unten-nach-oben Technik. Was heißt dieses eigentlich? Es heißt nicht etwa vom Kopf zu den Schuhen, sondern meint den Unterschied zwischen den Flächen (Schichten) einer Miniatur selber.

Ein Beispiel schafft hier sicherlich Klarheit. Wenn ein Hals in einem Ausschnitt steckt, bildet das Kleidungsstück mit einer gewissen Dicke und der Hals eine Stufe aus. Genauso ein Gewand, das unter einer Rüstung hervorlugt, oder andersherum auch ein Gewand, das auf einem Kettenhemd liegt. Dann gehört diese Stufe meist zu dem höher gelegenen Teil.

Zu erkennen ist: die Kante der Kleidung, nicht der Hals hat eine Stufe. Soll also diese Stufe in derselben Farbe bemalt werden, wie auch die Oberfläche des Gewandes. Da es aber fast unmöglich ist, diese Stufe zu bemalen, ohne die tiefergelegene Fläche zu verschmieren, wird in der Reihenfolge von oben-nach-unten gemalt. Also so erst den Helm, dann die Haare, dann die Schulterklappen, dann die Kleidung zwischen Gürtel und Schulterpolstern und dann wird sich dem am tiefsten gelegenen Hals und dem Gesicht gewidmet.

Das Bemalen der Flächen, ohne dabei die Stufe nach oben zu verschmieren, ist eigentlich einfach. Wenn der Pinsel gegen die Miniatur gedrückt wird, fächert er sich ein wenig auf und wird sehr flach. Man kann ihn dann vorsichtig bogenförmig an die Kante heranführen.

Diese von oben-nach-unten Technik ist einfach und logisch, sie ist, wenn die Technik des Highlightning angewendet wird, sehr zu empfehlen. Leider scheitert die konsequente Anwendung an der schon beschriebenen Technik des Trockenbürstens. Nach dem flächigen Ausmalen werden nämlich noch etliche Flächen trockengebürstet, was allerdings eine extrem ungenaue Technik ist und benachbarte Flächen besonders erfolgreich verunstaltet werden, wenn diese noch höher liegen als die eigentlich zu bürstende Fläche. Deshalb empfiehlt es sich hier natürlich, erst die tiefergelegenen Flächen zu bemalen und gleich zu bürsten, um sich dann hoch zu arbeiten.

Eine Antwort auf die Frage, welche Technik besser ist, kann abschließend nicht geben werden! Es gibt Maler, die malen von oben nach unten, andere von unten nach oben.

Ich persönlich male erst die Grundfarbe, dann wasche ich in die Tiefen und dann highlighte ich in die Höhen. Mal mache ich es so rum und manchmal auch andersrum. Das ist eine Sache des Gefühles und der Situation, wie die Miniatur aufgebaut ist und wie es am besten passt.