Die Miniaturen

Im Folgenden soll ein Einblick in die Kriterien gegeben werden, nach welchen die für sich richtige Miniatur ausgesucht werden kann. Niemand, der bereits Miniaturen hat, muss jetzt denken, dass er die Falschen besitzt. Die Kriterien lauten wie folgt:

1) - Größe – Die ersten Gedanken sollten sich über die Große einer Miniatur gemacht werden. Möchte man einen normalgroßen Fußsoldaten für eine Armee oder einen riesigen Drachen anmalen? Für den Anfang wird eine normale Tabletop-Miniatur in 30-33mm Standartgröße vorgeschlagen.

2) - Preis – Bei einer Miniatur muss das Preis-Leistungsverhältnis stimmen, also nach Möglichkeit nicht mehr als nötig für eine Miniatur ausgeben! So manch großer Hersteller macht qualitativ schlechte Miniaturen und verlangt dafür großes Geld. Andere Hersteller produzieren kleine Kunstwerke, wo man gerne bereit ist auch etwas dafür zu bezahlen. Es ist aber jedem selber überlassen, wie viel man bereit ist für eine Miniatur zu bezahlen, wenn sie einem gefällt.

3) - Detailliertheit - Ist die Miniatur detailliert oder ist sie nur ein Klumpen Zinn. Sind die Details, wie Ausrüstung, Kleidung (Knöpfe), Waffen, Haare, usw. gut herausgearbeitet? Ist es ein schönes Gesicht, oder sieht der Elf eher wie ein Gobelin aus? Ist die Miniatur überladen mit Waffen und Taschen?

4) - Die Gestaltung - Wie schaut die Miniatur im Gesamtbild aus. Welche Haltung hat sie und ist diese natürlich?

5) -Anatomie - Passt zum Beispiel das Verhältnis von Armlänge zur Körpergröße, oder sieht der Mensch aus wie ein Gorilla? Wie ist das Gesicht? Wie ist die Augen- und Mundpartie gestaltet? Sind sie gut und symmetrisch herausgearbeitet?

6) - Kontrolle - Manche Miniaturen werden in Boxen verkauft, die kein richtiges Bild von ihrem Inhalt wiedergeben. Die imposanten Gebilde, die häufig auf den Verpackungen prangen, wurden von Profis mit etlichen Tricks und Modelliermasse zusammengefügt. Darum versucht die Miniaturen selber anzuschauen! Natürlich immer mit Einverständnis des Verkäufers. Miniaturen, die man nicht einsehen kann, kauft man am besten nicht. Wenn doch, öffnet die Box noch im Laden, in Anwesenheit des Verkäufers und überprüft den einwandfreien Zustand der Ware!