Das Zinn

Es werden viele Arten von Zinnlegierungen für die Miniaturenherstellung verwendet. Die am häufigsten verwendeten sind die 72er und die 92er Legierung. Die 72er Legierung besteht, wie der Name schon sagt, zu 72% aus Zinn. Des Weiteren enthält sie ca. 18% Blei und 4% Flussmittel. Diese Legierung ist weitaus weicher und weißt grobe und größere Poren auf. als die 92er Legierung. Die 92er Legierung besteht aus 92% Zinn, 4% Blei und 4% Flussmittel, was sie sehr fein macht. Sie weist so gut wie keine Poren auf und glänzt silberner als die 72er Legierung. Sie ist die qualitativ hochwertigere Legierung und dementsprechend teurer. Miniaturenhersteller, die Wert auf Qualität legen, gießen ihre Miniaturen mit teureren Legierungen! Miniaturen aus Kunststoff und Kunstharz sind nicht schlechter als Miniaturen aus Metall. Sie sind leichter vom Gewicht und weicher als gleichartige aus Zinn. Sie lassen sich daher auch wesentlich leichter mit einem Messer bearbeiten. Kunststoffminiaturen weisen eine glattere Oberfläche auf als vergleichbare Zinnfiguren. Diese kann beim Grundieren auffallen, ansonsten verhalten sie sich aber wie Miniaturen aus Zinn.